Aktuelles


Unser neues Buch: Klare Ziele, klare Grenzen

Voller Stolz präsentieren wir hier unser neues Buch. Elsa van Amern und Katja Mierke haben hier ein Werk geschrieben, das psychologische Theorie und Praxis in der Arbeitswelt zusammenbringt. Das Buch richtet sich vor allem an Führungskräfte und psychologisch Interessierte in der Arbeitswelt.

 

Mehr zum Buch hier.


Einladung zu: Miteinander systemischere berufliche Lösungen finden

Ab Mai findet regelmäßig eine SySt-Übungsgruppe statt. In einem geschützten Lernraum können mithilfe von Methoden der lösungsfokussierten systemischen Strukturaufstellung (SySt) neue Möglichkeiten für berufliche Themen gefunden werden. 

 

Weitere Informationen finden Sie hier: 

Download
Flyer_SySt-Übungsgruppe_2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 109.1 KB

Neues Büro in der Alten Schule, Königswinter

Zum 01.04.17 haben wir unser neues Büro in der Alten Schule, Königswinter bezogen. Damit ist unsere Basis wieder in Königswinter.

Neugierig? Wir freuen uns auf einen Besuch :)


Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung

Kreislauf Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung

Ende Juni 2013 hat der Gesetzgeber in Deutschland eine Aktualisierung des § 5 ArbSchG verabschiedet, die neben der physischen Gefährdungsbeurteilung auch explizit eine Beurteilung der psychischen Belastungen am Arbeitsplatz verlangt. Für viele Unternehmen ist dies eine Herausforderung auf unbekanntem Terrain.

 

 

Wir unterstützen unsere Kunden bei der Erstellung einer rechtssicheren psychischen Gefährdungsbeurteilung. Hierzu arbeiten wir mit einem internen Arbeitskreis, bestehend aus betrieblichen Akteuren (z.B. Betriebsrat, Personalabteilung, Betriebsarzt und Fachkraft für Arbeitssicherheit) eng zusammen. Beginnend mit der Feststellung der psychischen Belastung in den vorliegenden Tätigkeitsbereichen, bieten wir je nach Unternehmensgröße Besichtigungen, Interviews, Fragebogen und Workshopverfahren an. Nach der Erfassung der psychischen Belastung, begutachten wir die von der Belastung ausgehende Gefahr. Anschließend arbeiten wir mit unseren Kunden an Maßnahmen, z.B. zur Anpassung des betrieblichen Gesundheitsmanagements im Hinblick auf psychische Faktoren. Nach Durchführung der Maßnahmen führen wir die Wirksamkeitskontrolle für unsere Kunden durch.


IMAP International: BBS-Workshop in Italien

Gold digging

Das Institut IMAP ist nun auch international unterwegs: Gestartet ist Elsa van Amern mit ihrem Workshop zu Behavior Based Safety in Italien. Das internationale Publikum beschäftigte sich im Rahmen der Veranstaltung mit Themen wie Sicherheitskultur, Feedback, Wertschätzende Haltung und dem Inneren Team und der Transaktionsanalyse nach Eric Berne.


Verhaltensbezogene Sicherheit

In Industrie und Handwerk ist Arbeitssicherheit schon zur Selbstverständlichkeit geworden. In den letzten Jahren zeigte sich mehr und mehr, dass die technischen, organisatorischen und persönlichen Schutzmaßnahmen sich schon auf einem sehr hohen Niveau bewegen und viele Unfälle dadurch verhindert werden können. In den Unfallzahlen zeigt sich, dass nun vor allem unsicheres Verhalten der Mitarbeiter Ursache für eine Großzahl an Unfällen ist. 

 

Wir unterstützen Sie darin, verhaltensbasierte Sicherheit in Ihrem Unternehmen zu optimieren. Ob Sie ein BBS (Behavior Based Safety) einführen möchten oder nur einzelne Maßnahmen umsetzen möchten, wir unterstützen Sie mit unserer psychologischen Expertise.