Roots & Sources


In our work at the IMAP Institute, we refer over and over to the works and philosophier of people who inspire us.


"Mein Gott, habe Erbarmen mit jenen, die kein Erbarmen mit sich selbst haben."

Teresa von Avila 

(1515 - 1582), Teresa de Jesús, eigentlich Teresa de Cepeda y Ahumada, genannt Teresa die Große, spanische Mystikerin, reformierte den Karmeliterorden, katholische Heilige 

 

Ich glaube, das größte Geschenk, das ich von jemandem bekommen kann, ist, dass er mich sieht, mir zuhört, mich versteht und mich berührt. Das größte Geschenk, das ich einem anderen Menschen machen kann, ist, ihn zu sehen, ihm zuzuhören, ihn zu verstehen und ihn zu berühren. Wenn das gelingt, habe ich das Gefühl, dass wir uns wirklich begegnet sind. 

Virginia Satir 

 

Beuys möchte ein "Bewusstsein davon schaffen, dass er (der Mensch) als kreatives Wesen auch ein freies Wesen ist und dass er sich aus diesem Grunde zwangsläufig antiautoritär verhalten muss." "Freiheit und Kreativität versetzen ihn prinzipiell in die Lage, bestimmen, formen, verändern zu können. Das gilt für den künstlerischen Bereich - der solche Möglichkeiten bewusst machen soll - wie für den gesellschaftlichen."  "Kunst ist gleich Mensch, ist gleich Kreativität, ist gleich Freiheit" 

Im Münchner Kunstforum wird  unter dem Titel "Zeige Deine Wunde" ein Environment des Objekt- und Aktionskünstlers Joseph Beuys präsentiert. Das Environment besteht aus mehreren doppelt vorhandenen und zueinander in Beziehung stehenden Objekten.  Beuys zufolge dienen seine Objekte dazu, mit provozierenden, teils irritierenden Methoden die Menschen aufzufordern, von ihrer Macht als Individuum, als freie Menschen Gebrauch zu machen.

boa-Chronik/1976: Aktion "Kunst=Mensch=Kreativität=Freiheit" 

 

Jesus drehte sich um, sah sie an und sagte: "Hab keine Angst! Dein Vertrauen hat dir geholfen." Im selben Augenblick war die Frau geheilt. 

Matthäus 9.22

 

Im Spiegel des Wassers erkennt man sein Gesicht, und im Spiegel seiner Gedanken erkennt der Mensch sich selbst. 

Salomon 27.29

 

Behandelt die Menschen so, wie ihr selbst von ihnen behandelt werden wollt - das ist alles, was das Gesetz und die Propheten fordern. 

Matthäus 7.12

 

Jeder Mensch ist ein Wunder. 

Antoine de Saint-Exupéry

 

Du bist nichts als Weg und Durchgang und kannst nur von dem leben, was du verwandelst. Der Baum verwandelt die Erde in Zweige. Die Biene die Blüte in Honig. Und dein Pflügen die schwarze Erde in das Flammenmeer des Getreides. 

Antoine de Saint-Exupéry: Die Stadt in der Wüste, Citadelle 

 

Den Freund kennzeichnet es vor allem, dass er nicht richtet. 

Antoine de Saint-Exupéry: Die Stadt in der Wüste

 

Nur wenn eine Prophezeiung geglaubt wird, das heißt, nur wenn sie als eine in der Zukunft sozusagen bereits eingetretene Tatsache gesehen wird, kann sie konkret auf die Gegenwart einwirken und sich damit selbst erfüllen. 

Paul Watzlawick: Die erfundene Wirklichkeit

 

Die Erscheinung ist vom Betrachter nicht losgelöst, vielmehr in die Individualität desselben verschlungen und verwickelt. 

Johann Wolfgang von Goethe: Werke

 

Finde das Schöne in deinem Herzen,  auf dass du es in jedem Herzen entdeckst. 

Rumi: Das Lied der Liebe